Lars Dreiucker *1983 Philosopher, Curator

 

QUEER x DESIRE

ART SHOW at SPRECHSAAL GalleryQueer x DesireAusstellung / Opening April 29th 19:00 - 22:00April 29th - June 3rd Gallery HoursWednesday - Saturdays 14:00-22:00- german below - Michael Meads, Elijah BurgherPeaches /and/ Jess Daly, Makode Linde,Claudel KentYony LeyserAnto Christ and Casio Ono and Alexander Mersmann.



Performances by Rosa von PraunheimCandy KenLabanna Babalon,Klaus MaeckWolfgang Müllergudrun gut r. a.s.f.
In celebration of the theatrical release of Desire Will Set You Free

Sprechsaal is delighted to invite you to participate in a show of identity deconstruction. We will be celebrating artists involved with and inspiration to the new berlin Queer camp film Desire Will Set You Free Bundesweiter Kinostart: 05.05.2016 Premiere on the 2nd of Mai Kino International.

As the director says “I don’t want to show people what the world is like, I want to show people what the world can be, for all it’s dirty, sexual, crazy, campy and colorful potential.” We share the same goal with this show.

Berlin is a city of division and distraction, of death and depravity, of rebirth and rediscovery, and since Christopher Isherwood penned his Berlin novels, the international capital has held a place of interest for those that feel alienated from the mainstream. It has been a capital of sexual diversity and gender deconstruction.

Queer x Desire explores the diversity of what it means to be Queer and whether desire can truly set us free or only entrap us. The truly diverse international group of artists will exhibit multifaceted work including documenting queer radicals in the city, drawings of hustler bars, large scale sigil paintings and alien costumes. The show is as diverse as sexuality itself. We refuse the overly processed, rather we want to investigate the raw, and psychedelic.

There will be weekly events, film screenings, poetry readings, performances, and lectures during the 5 weeks the show is up at the Sprechsaal gallery in relation to the topic Queer X Desire.




Queer x Desire
Ausstellung
Michael Meads, Elijah Burgher, Peaches, Makode Linde, Claudia Kent, Yony Leyser, and Anto Christ.
Performances by Rosa Von Praunheim, Candy Ken, Labanna Babalon, Klaus Maeck, Gudrun Gut, Wolfgang Müller. a.s.f.

Zum Kinostart des Film “Desire Will Set You Free” - ein Film von Yony Leyser. 

Der Sprechsaal ist hoch erfreut sie einzuladen an einer Ausstellung teilzunehmen, die sich der Identitätsdekonstruktion zuwenden wird. Wir feiern KünstlerInnen, die involviert sind in dem neuen queer camp Film Desire Will Set You Free. Bundesweiter Kinostart: 05.05.2016. Premiere am 2. Mai (Kino International) 

Yony Leyser der Regisseur kommentiert: “Ich möchte dem Publikum nicht erzählen wir die Welt ist, ich möchte den Menschen zeigen wie die Welt sein könnte. Sie ist alles: versaut, dreckig, geil, bunt, campy und irre.” - Die Ausstellung verfolgt das selbe Ziel. 

Berlin ist die Stadt der Vielfalt und Verwirrung, des Todes und der Verderbtheit der Wiedergeburt und Wiederentdeckung, so zumindest formulierte es Christopher Isherwood in seinen Romanen, die die Hauptstadt zusammenfasst als eine die vor und nach der Touristischen Unterforderung eben wirklich mit sexueller Freiheit und Vielfalt der Geschlechterauffassungen umgeht. 

Die Ausstellung Queer x Desire durchsucht die Plattenschränke und Unterwäscheschubladen und fragt, was nun Queer eigentlich ist und ob Lust uns wirklich frei machen wird oder uns einfach nur eine Falle stellen will. Die derb internationale KünstlerInnen-, und Performancegruppe dieser Ausstellung wird radikale queere Kunst präsentieren. Schwulen-Bars in Tinte, Oil - Grafik - Geschlecht, Kostüme voller Fragen. 
Diese Ausstellung ist so vielfältig, wie die Sexualität selbst. Wir verweigern die übermäßig besprochene Diskussion, vielmehr wollen wir das Seltene und Psychodelische. 
Sprechsaal-Typisch haben wir jede Woche Veranstaltungen, mediengerecht, also Filmvorführungen, Lyriklesungen, Performances, Vorträge diverser Farbgebung. Somit laden wir sehr herzlich ein, um sich mindestens 5 Wochen verantwortlich zu fühlen für das Thema: Queer x Desire.

!