Lars Dreiucker *1983 Philosopher, Curator

 

Das ABC der Krise

15. 01. 2016 - 11. 03. 2016 - Das ABC der Krise –

Ein kritisches Spektakel in 26 Buchstaben


Wir leben in ökonomisch so sehr sicheren Zeiten, wie noch nie. So meint zumindest der eben verstorbene Altkanzler. Und doch leben wir seit 2008 in der Krise. Die Krisenlage ist zur Grundierung der aktuellen Regierungspraxen geworden. Ob auf Ebene der individuellen Selbstregierung oder im geopolitischen Konflikt: Ständig werden unter der Krisenrhetorik Konflikte im pardoxen Modus einer dauerhaften und doch dringenden, JETZT zu lösenden Zuspitzung verhandelt.
Finanzkrise, Lebenskrise, Griechenlandkrise, Flüchtlingskrise, NATO-Krise. Krise ist überfordernd, ermüdend und immer aktuell. Der Skandal gehört in unser Leben genauso wie die Krise. Das macht unempfindlich gegen die Details. Die unsichtbaren Zusammenhänge verschwinden im Wohnzimmer unter dem Fliesentisch und Verantwortung wird abgegeben. Gegen die eigene Krise versucht sich das bürgerliche Selbst in Deutschland durch Besitz- und Bestandswahrung zu immunisieren. Als Geste der internationalen Solidaridät gilt es aber, die Krise als Erschütterung des Selbstverständlichen willkommen zu heißen. Tanz die Krise, Tanz auf dem Vulkan, Tanz mit den Verhältnissen.


Der Sprechsaal freut sich sehr eine Veranstaltungsreihe, eine Spektakel und eine Kette an geordneten Zufällen anzukündigen. Das ABC der Krise wird sich im Korsett der 26 Buchstaben beschäftigen, wird frei, politisch assoziativ das Zuspitzten der Krise in allen möglichen Formaten begehen. Das ABC wird behauptet eine Ordnung, die es trotz konstanter Krise in Deutschland und konstanter Kriege weltweit, immer noch zu geben scheint.  

Wir werden versuchen das Urteil, welches in der Generalaussage „KRISE“ steckt aus 26 verschiedenen Ecken abdunkeln, beleuchten und schraffieren. Vorträge, Theater, Performance, Filme, Hörspiele, Gesang, Tanz wird stattfinden. All diese Veranstaltungen werden ihr Echo finden und weiterlaufen in einem Blog der ultra-viral gezündet wird. Der Blog soll einen Resonanzraum erzeugen, damit die Kritik an der Krise auch über das Event hinaus etwas bewirken kann.  


        

Zwischen dem 15. 01. 2016  und 11. 03. 2016 sind sie recht herzlich eingeladen kindlich mit uns etwas über die Grenzen der Krise zu lernen.